Bumblebee

Zuchtname: Bumblebee with spirit

and cleverness

Zuchtbuch-Nr: VDH/ZBrH BOC Reg 1838

Wurftag: 12. November 2016

Züchter: Melanie Brenda

Farbe: chocolate merle

er trägt: Dilute und Tan (wird aufgrund

seines K-Lokus aber selbst keine

Tricolor Welpen bekommen)

HD: A1

ED: 0

OCD: frei

ECVO (Augen): frei 2017

Gonioskopie: folgt

DNA CEA: normal (frei)

DNA TNS: normal (frei)

DNA IGS: normal (frei)

DNA NCL: normal (frei)

DNA MDR1: +/+ (frei)

DNA SN: normal (frei)

DNA DM: normal (frei)

DNA MH: normal (frei)

DNA Glaukom: folgt

 

DNA Profil: vorhanden

Zähne: vollständiges Scherengebiss

Hoden: beide ok

Größe: 55cm, 19.5kg

Je nach weiterer Entwicklung streben wir Phänotypisierung und

Körung im FCI an.

Bumblebee wurde am 12. November 2016 bei einer sehr guten Freundin geboren.

Ich war sehr gespannt auf die Welpen, denn ich hatte das Angebot bekommen, bei der Geburt dabei zu sein.

Ich liebe Hazel, die Mutter dieses Wurfes wirklich sehr und durfte im Sommer 2016 auch ihren ganzen ersten Wurf kennenlernen -alle sind einfach tolle Hunde!

Natürlich kam auch kurz der Gedanke auf, einen Welpen aus diesem Wurf zu nehmen, allerdings war ich so

fokussiert darauf eine Hündin aus Arbeitslinien zu finden, dass ich kein weiteres Mal darüber nachgedacht habe.

Leider konnte ich dann doch nicht bei der Geburt dabei sein, Hazel hatte sich nämlich entschieden genau dann Welpen zu bekommen, wenn ich mit Nucha im Ausstellungsring stehe... Also haben wir sie einen Tag später besucht und ich war doch sehr erleichtert: Auf den ersten Blick keine ernsthafte Versuchung dabei! :D

Aber dann machten wir Fotos und ich durfte die Kleinen in den Händen halten. Mit Bumblebee hat mein Herz kurz

gestoppt, aber er war so gar nicht mein "Typ Hund": zu hell, zu wenig Flecken für einen Merle UND wieder ein Rüde!

Also fuhr ich nach Hause und suchte weiter nach meiner Hündin. Die Welpen besuchte ich regelmäßig für Fotos und um ihre Entwicklung mit zu verfolgen. Natürlich schon auch mit dem Hintergedanken, dass ich

-wenn alles gut gehen würde- in etwa 3 Jahren vielleicht selbst Welpen zu Hause hätte.

Und mit jedem Besuch habe ich mich still und heimlich ein kleines bisschen mehr in diesen kleinen Kerl verliebt

-und er sich in mich. Jedes Mal fuhr ich mit roten Wangen, leuchtenden Augen und einem breiten im Gesicht

nach Hause. ABER ich suchte nach einem Mädel, also würde dieser Rüde nie einziehen.

Als Mel mir dann erzählte, dass jemand für ihn da war und er wohl in die Schweiz ziehen würde, habe ich mich unglaublich für den kleinen Mann gefreut. Es schien das perfekte Zuhause zu sein, welches ich mir so für ihn gewünscht hatte! Also fuhr ich ein letztes Mal zu Besuch für letzte Fotos und um mich von meinem geliebten "Bumbeli" zu verabschieden. Nun ja.. er jammerte letztendlich jedes Mal, wenn ich den Raum verließ und war immer an meiner Seite... dieses Mal fuhr ich weinend nach Hause, weil er nie "mein" sein würde.

Aber alles kam anders. Letztendlich zog Bilbo, Bumblebees Bruder, in die Schweiz und er zu mir.

 

Er ist so ein cooler, ausgeglichener Hund, absolut unproblematisch mit allem und immer neugierig. Bei den wenigen Sachen, die ihn auf den ersten Blick doch skeptisch machen, vertraut er mir voll, wenn ich ihn dazu einlade dieses "gruselige Ding" einfach mal näher zu betrachten :D Er ist mein Schatten, immer da, wo ich bin.

Er schläft an meiner Seite, gerne mit viel Körperkontakt. Er hat sehr viel Will to Please, findet die Frisbee cool

und zeigt sich an den Schafen sehr talentiert! Einfach gesagt: Er passt perfekt ins Rudel.

Er ist die perfekte Balance zwischen sensibel und frech, er arbeitet sehr gut mit leisen Kommandos, hat aber auch kein Problem damit, wenn ich mit der Stimme mal etwas härter werde (wie ich es für Koda manchmal brauche).

 

Viele Freunde wussten es schon, ich brauchte ein wenig länger: Er ist der Topf zu meinem Deckel.

Ich bin so erleichtert, ihn hier zu haben. Er war vermutlich die beste Entscheidung (nach Nucha) :D

 

Wir sind nun regelmäßig gemeinsam an den Schafen und wir gehen jedes Mal sehr stolz vom Feld..

Ich bin gespannt, wo uns der Weg noch hinführen wird.

 

 

Ich denke darüber nach, ihn über Phänotypisierung im FCI kören zu lassen, wenn er sich weiter so gut entwickelt.

© Larissa Cudok. All Rights Reserved